On-Page Optimierungen

On-Page Optimierungen sind Optimierungsmethoden, die nur auf der eigenen Website vorgenommen werden können. Dadurch sind sie von außen nicht beeinflussbar und fallen in den eigenen Verantwortungsbereich. Die gesamte Webseitenstruktur, einschließlich aller HTML/CSS/PHP/JavaScript Tags und Codes sowie die darin enthaltenen Texte werden „suchmaschinenoptimiert“.
Ein wichtiger Bestandteil ist die Auswahl von Suchbegriffen (Keywords). Normalerweise wird eine Website für ein oder zwei Keywords optimiert.  Das Finden und Einsetzen von effizienten und abgeglichenen Suchbegriffen ist sehr wichtig, ebenso die qualitativ hochwertige Analyse und Recherche im Vorfeld, um die Online-Konkurrenz-Situation richtig einzuschätzen.
Kurz gesagt, die On-Page Optimierung dient dazu, eine Website suchmaschinenfreundlich zu gestalten.

Die Grundelemente der On-Page Optimierung sind die Aufarbeitung aller Texte mit möglichst potenten und effektiven Keywords sowie ein „nicht-kryptischer“ URL-Text (www.website.com/abc123.html sollte vermieden werden, besser ist www.website.com/produktname_beschreibung.html)
Zur On-Page Optimierung zählen, unter anderem, die Anpassung des Webseiten-Titels, das richtige Formatieren der Webseite mit Überschriften, Alternativtexte für Grafiken und Fotos, bessere Formulierungen des Contents, damit möglichst viele gesuchte Begriffe abgedeckt werden können und das Umschreiben von dynamischen URLs in statische. Aber auch technische Aspekte gehören dazu, wie Header und Tags oder die interne Linkstruktur der Seite.

Die On-Page Optimierung ermöglicht, einer Suchmaschine das Thema der Website mitzuteilen.
Desweiteren können mit Unterstützung von On-Page Optimierungen Websites dauerhaft in Top-Positionen platziert werden.

Die meisten Besucher gelangen über Suchmaschinen auf eine Website. Die On-Page Optimierung hilft, die Platzierungen in den umkämpften Top 10 zu entscheiden. Aufgrund der Top-Platzierung bei Google & Co., kommen somit also mehr Besucher auf die jeweilige Website.